DE   EN

 

2-Kammern-Organismenwanderhilfe


FISHCON, 2-Kammern-Organismenwanderhilfe, Fischschleuse

Bei der 2-Kammern-Organismenwanderhilfe handelt es sich um eine Fischschleuse mit innovativer Verschaltung, welche schonend und einfach die Gewässerdurchgängigkeit wieder-herstellen kann. Zusätzlich ist eine energetische Nutzung der Leitströmung ohne großen Mehraufwand möglich.



Funktion

Die Verschlussorgane der 2-Kammern-Organismenwanderhilfe werden so angesteuert, dass immer eine Kammer zum Oberwasser und die andere Kammer zum Unterwasser hin geöffnet und für Organismen zugänglich sind. Nach Ablauf eines Zeitintervalls erfolgt eine neue Ansteuerung der Verschlussorgane, sodass die zuvor zum Oberwasser hin geöffnete Kammer nun zum Unterwasser hin geöffnet ist und die zweite Kammer zum Oberwasser. Organismen die in die Kammern eingetreten sind, können somit vom Unterwasser in das Oberwasser gelangen bzw. vom Oberwasser in das Unterwasser. Zum Leiten der Organismen wird eine Leitströmung vorgesehen, die vom Oberwasser eintritt, durch ein Verbindungsrohr fließt und dann in das Unterwasser austritt. Im Verbindungsrohr befindet sich eine Turbine, welche elektrische Energie bereitstellt und den Durchfluss begrenzt, sodass optimale Strömungsgeschwindigkeiten vorliegen.

Einschwimmphase

Einschwimmphase 2-Kammern-Organismenwanderhilfe

Fische schwimmen in Kammern ein

Umschaltphase

Umschaltphase 2-Kammern-Organismenwanderhilfe

Verschlussorgane ändern Position

Ausschwimmphase

Ausschwimmphase 2-Kammern-Organismenwanderhilfe

Fische schwimmen aus den Kammern