DE   EN

 

2-Kammern-Organismenwanderhilfe


FISHCON, 2-Kammern-Organismenwanderhilfe, Fischschleuse

Bei der 2-Kammern-Organismenwanderhilfe handelt es sich um eine Fischschleuse mit innovativer Verschaltung, welche schonend und einfach die Gewässerdurchgängigkeit wieder-herstellen kann. Zusätzlich ist eine energetische Nutzung der Leitströmung ohne großen Mehraufwand möglich.



Vorteile

+ schonende wanderung +

Die Fischschleuse ermöglicht eine schonende Wanderung in beide Richtungen und ist auch für schwimmschwache Organismen geeignet. Die Turbine bzw. Drossel sowie eine raue Sohle sorgen für optimale Strömungsgeschwindig-keiten in den Kammern.

+ Wirtschaftlichkeit +

Aufgrund niedriger Investitionskosten und Erlöse aus der Energieeinspeisung ist die 2-Kammern-Organismenwanderhilfe eine preiswerte Lösung um die Gewässerdurchgängigkeit wieder herzustellen. Eine Amortisation der Investitionskosten ist aufgrund der Energieerlöse möglich.

+ Geringer Platzbedarf +

Aufgrund der kompakten Bauweise werden für die Installation der 2-Kammern-Organismenwanderhilfe nur kleine Flächen benötigt. Aufgrund der unterschiedlichen Integrations-möglichkeiten ist eine für die Auffindbarkeit optimale Anordnung möglich.


+ Einfache Installation +

Die Fischschleuse wird als Fertigteil zum Standort geliefert, dadurch ist eine schnelle und unkomplizierte Installation möglich. Aufgrund der einfachen und geschlossenen Ausführung wird ein zuverlässiger Betrieb erreicht. Das System kann ohne Zusatzeinrichtungen gespült werden und ist unempfindlich gegen schwankende Wasserspiegel.

 

+ Energiebereitstellung +

Mit einer hohen Effizienz stellt die 2-Kammern-Organismenwanderhilfe kostengünstig Energie ohne CO2 Emissionen bereit und liefert somit einen Beitrag zum Klimaschutz. Der niedrige Platz- und Materialbedarf sorgt für einen geringen Eingriff in die Natur und die geschlossene Bauweise verhindert Lärmemissionen.

+ Zusatzfunktionen +

Die Fischschleuse kann bei entsprechender Anordnung zur Spülung des Stauraums und zum Sedimenttransport genutzt werden sowie als zusätzliches Entlastungsbauwerk dienen (dies ist bei Nutzung des Systems als alleinstehendes Kraftwerk besonders von Vorteil).